Moderatoren Showreels

headset agentur Sarah Kelly

Moderatoren Showreels

Moderatoren haben sie, um zu zeigen was sie können.

Auf unserem Youtube Kanal zeigen wir eine ganze Reihe von Moderdatoren Showreels unserer Moderatoren. Hier sehen Sie allerdings mal ein kurzes Video von uns als Agentur - im Mittelpunkt stehen natürlich die Moderatoren und ihre Arbeit auf Veranstaltungen - Ihren Veranstaltungen.

Vielen Dank für's gucken.

Berlinale Moderation

Berlinale Moderation Patrice Bouédibéla

@socialmovienight

Patrice Bouédibéla
patrice@moderatorenbuero.de​

67. Berlinale Moderation durch Anke Engelke - wieder einmal. 

Und wieder einmal wird sie pointiert durch den Abend führen.

Im vergangenen Jahr durfte George Clooney lernen, dass er für seinen Film "The Monuments Men" Produktionskosten hätte sparen können, wenn er in Leipzig gedreht hätte. Wie das? Anke Engelkes Humor - den ich oft und auf eine unangestrengte Art und Weise unterhaltsam finde - wies den Hollywood Star darauf hin, dass er die Erschaffung von Nazi-Deutschland (für seinen Film) günstiger bekommen hätte, wenn er in Leipzig gedreht hätte. Hm... ging das gut? Nein, natürlich nicht. Der Shitstorm war vorprogrammiert und spülte verlässlich in die sozialen Kanäle. 

Wir sind gespannt, was uns die Moderation der Eröffnung der 67. Berlinale in die sozialen Kanäle spülen wird.

Eine ganz andere Veranstaltung, die Social Movie Night, begeistert seit 2013 Film- und Social Media Fans in ganz Deutschland. Mitorganisator Robert Hofmann, der auf seinem Youtube Kanal über 460.000 Abonnenten erfreuen darf und mit über 240 Mio (!) Aufrufen wohl zu den beliebtesten, deutschsprachigen Filmkritikern auf Youtube gehört, lädt regelmäßig zu Live-Veranstaltungen ein. Stars lassen sich nicht lange bitten und gehen hier auf Tuchfühlungen mit ihren Fans. 

Patrice Bouédibéla, selbst ein Film-Nerd vom feinsten, ist einer der Moderatoren der Social Movie Night und regelmäßig im Gespräch mit Schauspielern, Produzenten und Regisseuren - oder auf Achse wie zum Beispiel mit Kevin Hart und Ice Cube im Trabi. Das Showreel dazu kann man hier auf seinem Moderatorenprofil sehen.

Freuen wir uns auf tolle Filme, Stars und eine unterhaltsame Berlinale Moderation der Eröffnung und auf Anke Engelke. Übrigens zu sehen auf 3Sat ab 19:20 am 09.02.2017

​Wer Patrice als Moderator buchen möchte, schickt am besten eine Mail an patrice@moderatorenbuero.de

Wie wird man Moderator?

Dogan Atlindag

Dogan Altindag
Geschäftsführer
altindag@headsetagentur.de

Wie wird man Moderator ?

Wie wird man Moderator bzw. Moderatorin?

Diese Frage bekomme ich jede Woche gestellt. Jan Doering vom Moderatorenwerk hat sie in seinem informativen eBook beantwortet.

Der Beruf des Moderators hat für viele Menschen eine Faszination - ob vor der Kamera oder auf der Bühne. Die Motive sind so unterschiedlich, wie die Menschen, die diesen Beruf ausüben. Der Eine möchte die Aufmerksamkeit und liebt es im Mittelpunkt zu stehen, "berühmt" zu sein, die Energie des Publikums zu tanken - echte Rampensau eben. Andere vermitteln gerne und lieben es sich immer wieder auf neue Inhalte und Menschen einzustellen.  Allen erfolgreichen Moderatoren ist gemeinsam, dass sie gerne kommunizieren, sprachlich fit sind und - ganz wichtig - Ausdauer mitbringen. 

"DAS MODERATORENWERK - Alles, was TV-, Radio- und Event-Moderatoren wissen müssen" ist ein Leitfaden für interessierte Newcomer, geschrieben von Jan Doering, seines Zeichens Moderator und Gründer des Moderatorenwerks in Heidelberg. Jan, den ich als Agent seit einigen Jahren kenne und mit ihm auch schon zusammen gearbeitet habe, ist ein klassischer Quereinsteiger in den Beruf. Den langen, oftmals schwierigen Weg in seine inzwischen erfolgreiche Karriere als Event-Moderator, beschreibt er in seinem Leitfaden "Das Moderatorenwerk" und gibt eine Antwort auf die Frage "Wie wird man Moderator?"

In 17 Kapiteln, die sich über 173 Seiten ausbreiten, zeigt das Moderatorenwerk Stratgien, wie der Einstieg in den Beruf und die Entwicklung im Beruf gelingen können.

Dabei geht er sehr konkret vor und gibt zahlreiche Tipps und Anregungen zum Beispiel zur Stimmlage, zur Präsenz auf der Bühne, zur Vorbereitung von Moderationen, zur Akquisition von Aufträgen, zur Zusammenarbeit mit Moderatoren Agenturen und vieles mehr. 

Jan Doering ist ein Leitfaden gelungen, der Anfänger und Newcomer an die Hand nimmt und in den Beruf des Moderators einführt. Seine Coachings und Ratschläge zeugen davon, dass er sein Handwerk versteht und auch davon, wie er selbst diesen Weg gegangen ist - mit all seinen Hürden und Herausforderungen. 

Ich empfehle diese eBook jedem, der als Moderator arbeiten möchte und noch keine genaueren Vorstellungen hat, wie die ersten Schritte zu gehen sind. Handwerklich solide und zielführend, ist es in jedem Fall. 

Was etwas zu kurz kommt in dem Buch, ist der Blick ins Publikum. Wie begeistert man sein Publikum, wie schafft man eine emotionale Verbindung zu den Menschen, die man anspricht, wie rückt man seine Gesprächspartner ins "richtige" Licht? Wie begeistert man? 
Aber das ist ja auch schon das nächste Level.

Denn Moderatoren sind nicht die Stars, sie sind die Mittler zwischen den "Stars" und dem Publikum. Wer sich also fragt, wie man Moderator wird, sollte sich zunächst die Frage stellen: "Warum möchte ich moderieren?"

Wer mit dem Moderatorenwerk von Jan Döring beginnt, lernt solides Handwerk und schafft eine gute Grundlage für den Einstieg in dieses spannende Tätigkeitsfeld.
Ausschlaggebend für den Erfolg sind dann jedoch Persönlichkeit und Authentizität, mit der sich ein Publikum am besten begeistern lässt.

Wie wird man Moderator ?

DAS MODERATORENWRK bis zum 05.02.2017 für 23 EUR erhältlich.
Danach 29 EUR.

Neben dem eBook bietet das Moderatorenwerk auch verschiedene Trainings und Seminare an. 

Wer mehr darüber wissen möchte, schaut am besten mal dort vorbei:

www.moderatorenwerk.de

Unterschied zwischen einer Agentur und einem Management?

Dogan Atlindag

Dogan Altindag
Geschäftsführer
altindag@headsetagentur.de

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Agentur und einem Management?

Eine Frage der Perspektive und eine ganz subjektive Erklärung nach 10 Jahren im Geschäft.

Dieser Frage begegne ich häufig und gestellt wird sie oft von Eventmanagern aus Agenturen oder von Mitarbeitern in Unternehmen, die mit der Recherche und Qualifizierung von Moderatoren betraut sind. "Ist das nicht das gleiche?" wird oft mit angehängt. 

​Die knappe Antwort, die ich gebe: Das Management kümmert sich in erster Linie um die Karriereplanung und teilweise auch um private Angelegenheiten der Moderatoren, Musiker, Schauspieler, etc. Der Agent beschafft die Engagements, kümmert sich um das "Booking".

Etwas ausführlicher geht es dann im Gespräch weiter.
Agentur und Management arbeiten idealerweise eng zusammen. Ein wesentlicher Unterschied besteht allerdings in der Perspektive, der Brille, die Agent und Manger tragen. 

Der Manager - oder natürlich auch die Managerin! - haben dabei die Entwicklung ihres Klienten im Blick und sind quasi die Sprecherin ihrer Klienten. Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, die nur in einem sehr engen Vertrauensverhältnis zwischen Künstler und Mangerin erfüllt werden kann. Die Zusammenarbeit erfolgt hier oft exklusiv und ist üblicherweise für einen Zeitraum von 2-3 Jahren festgelegt. 

Der Agent muss wissen, was die einzelnen Moderatoren können, wo ihre Interessen liegen und welche Erfahrungen sie haben, damit er sie an Veranstalter vermitteln kann. Der Agent - und hier kommt der Blick durch die Brille des Agenten - sieht die Anforderungen der Eventagenten und der Endkunden. Wen suchen sie? Welche Moderatoren passen am besten zum Auftraggeber, zur Zielgruppe, zu den Anforderungen der einen, konkreten Veranstaltung? Natürlich hat jeder Agent seine "Lieblingsmoderatoren" - keine Frage; dennoch passen die Lieblinge nicht immer zum angefragten Job. Der Agent hat ganz klar die Veranstaltung des Auftraggebers im Blick und recherchiert die geeigneten Moderatoren unabhängig von seinen "Lieblingen". 

​Der Agent findet die Schnittmenge und bringt die Anforderungen der Auftraggeber und die Fähigkeiten der Moderatoren optimal zusammen. Ein gutes Management macht dies durchaus auch, beschränkt sich in der Auswahl aber oft auf seine exklusiven Moderatoren, denn die möchten zu erst versorgt werden. Der Agent ist in seiner Auswahl freier.  

Wir haben uns für die Brille des Agenten entschieden und stellen die Frage: "Wer passt am besten zum Veranstalter, zur Marke, zum Kunden?" 

Bei der Beantwortung dieser Frage, greifen wir auf unser Netzwerk aus etwa 80 Moderatoren oder sprechen andere Agenturen und Managements an. 

Probieren Sie es einfach mal aus und fordern Sie ein Moderatoren-Angebot an.

Vielen Dank und besten Gruß
Ihr

Dogan Altindag​

P.S.: ​Moderatoren buchen - Wie geht das? 
Das erfahren Sie in dem kurzen Beitrag hier: "Moderatoren buchen"

Moderator Buchen

Moderator buchen über die headset agentur

Moderationsrecherche, Qualifikation und Buchung durch die headset agentur.

Einen Moderator buchen - wie geht das eigentlich?

Es gibt viele Wege, die zu einer erfolgreichen Buchung führen. Die meisten kosten Zeit.

Sylvester habe ich mit meiner Familie und Freunden verbracht und dabei auch wieder spannende Menschen getroffen, die ich noch nicht kannte. Und wie es bei solchen Gelegenheiten und Gesprächen oft ist, kommt irgendwann die Frage: "Was machst du beruflich?"

Mit meiner Antwort: "Ich bin Moderatoren Agent" oder "Agent für Moderatoren" können viele zunächst wenig anfangen, wenn sie nicht gerade in den Medien oder in der Eventbranche tätig sind. "Echt, wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.", ist die häufigste Reaktion aus der sich dann ein Gespräch über Veranstaltungen, Kommunikation, Präsentation etc. entwickelt. Viele erinnern sich dann an eine Vertriebsveranstaltung, eine Händlertagung, einen Kongress oder etwas vergleichbares aus ihrem eigenen beruflichen Umfeld, wo sie einen Moderator oder eine Moderatorin gesehen und erlebt haben. 

​Dieses Sylvester hatte ich ein Gespräch mit einem Controller aus einem internationalen Konzern, der mich fragte, ob der Prozess einen Moderator über eine Agentur zu buchen nicht zu kompliziert und teuer sei und die direkte Buchung beim Moderator nicht effektiver und günstiger. Was wir diskutiert haben und welche Erkenntnis wir beide dabei hatten, möchte ich hier kurz zusammenfassen. Und an dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an Michael - war ein spannendes Gespräch.

  • DIrekt
  • Agentur/
    Management
  • Portale

Moderator buchen: Agentur/Management

  • Qualifizierte Vorauswahl an Moderatoren
  • Objektive Einschätzung der Fähigkeiten und Referenzen der Modertoren
  • Ein Ansprechpartner
  • Deutliche Zeitersparnis
  • Schnelle Kompensation bei kurzfristigen Ausfällen

Der Weg über eine Agentur bzw. über ein Management ist ein effektiver Weg, wenn Ihnen objektive Empfehlungen mit möglichst wenig eigener Recherchezeit wichtig sind. 

Agenturen und Managements pflegen sehr enge Beziehungen zu ihren Klienten, den Moderatoren, und kennen deren besonderen Stärken und Referenzen, aber auch ihre Honorarspielräume sehr gut. Eine gute Agentur stellt Ihnen 3-4 geeignete Kandidaten vor, die sowohl zeitlich als auch inhaltlich optimal bereits auf Ihre Anforderungen abgestimmt sind.

Vorschläge und Angebote, bei denen die Verfügbarkeit der Moderatoren nicht geprüft ist, sind unseriös. Es sei denn, es ist vom Kunden ausdrücklich so gewünscht gewesen. ​

Der Unterschied zwischen Agenturen und Managements ist schmal. Das Management stellt die berufliche Entwicklung ihres Klienten in den Fokus und arbeitet in den meisten Fällen exklusiv mit ihren Klienten.
Agenturen hingegen sind eher "Booking Agenturen", die die Anforderungen des buchenden Kunden im Visier haben und genau dafür die passenden Moderatoren vermitteln.

Beide - Moderatoren Agentur und Moderatoren Management, ​ leisten einen Service, der natürlich auch etwas kostet. Die Zeit, die Sie einsparen und die effektivere Kommunikation, die Sie führen, kompensiert diese Kosten aber bei weitem. Das ist der häufigste Grund, weshalb größere Event-Agenturen und Auftraggeber den Weg über eine Agentur wählen.

​Den einen, perfekten Weg, um Moderatoren zu buchen gibt es nicht. Ihre Zeit und Ihr Budget spielen hier eine entscheidende Rolle. 

​Vor allem kleinere Eventagenturen, Veranstalter und Kunden suchen oft noch den direkten Weg zum Moderator, was heute deutlich einfacher ist, als es vor 5-10 Jahren noch der Fall war. Dahinter steckt auch die Annahme, dass Agenturen die Honorare in die Höhe treiben und der direkte Weg  zum Moderator günstiger ist. Überprüft man diese Annahme aber etwas genauer, stellt sich schnell heraus, das dies meist nicht der Fall ist.

Viele der größeren Eventagenturen und Veranstalter schätzen die qualifizierte Vorauswahl von Moderatoren Agenturen, um zeitintensive Recherchen und wiederholende Kommunikationen zu vermeiden.

Sie möchten wissen welcher Weg für Sie am besten passt? Rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir - gerne berate ich Sie auch in dieser Frage völlig kostenlos.

Ihr
Dogan Altindag

P.S.: Gerne können Sie natürlich auch gleich ein Angebot anfordern. Innerhalb von 24 Stunden haben Sie dann ein maßgeschneidertes Angebot vorliegen.

Moderationen Institut für Auslandsbeziehungen (ifa)

headset agentur Sarah Kelly

Moderationsrecherche, Qualifikation und Buchung durch die headset agentur.

Sarah Kelly hosting a panel discussion for Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) in Berlin

Online Segregation: Digital Media and Migration

Whether migrants are seeking information on their destination country in social networks or their stories are told on connective platforms to make numbers and statistics tangible, to a large extent information and communication take place in digital media. Although digital platforms help to break down geographic boundaries and connect communities, digital media, and especially social networks, reproduce divisions that already exist in the real world. In the context of flight and migration, online segregation seems to be an echo of the realities offline: migrants and refugees struggle with language barriers and media coverage that reproduces stereotypes and prejudices. How can digital media cover the sensitive issue of flight and migration without engaging in a segregating discourse? What tools and formats can help to diminish online segregation, instead bringing together migrants, refugees and receiving communities? How can we take advantage of the Internet to bridge this gap and foster dialogue among the different groups?

Panelists

  • Jutta Croll, Chair of the Board, Digital Opportunities Foundation
  • Prof Dr Martin Emmer, Professor of Journalism and Communication Studies, Institute for Media and Communication Studies, Freie Universität Berlin
  • Paul Mihailidis PhD, Associate Professor, School of Communication, Emerson College Boston

Moderation: Sarah Kelly, TV News Anchor and Journalist